Gesund abnehmen durch mentales Training

Gesund abnehmen soll nun angeblich auch mit einem mentalen Training gehen. Das mag für viele im ersten Schritt unsinnig klingen, allerdings sollte man sich mal einige Minuten Zeit nehmen und den folgenden Artikel lesen.

Es gibt unglaublich viele sinnvolle Tipps, wenn es um das Thema gesund abnehmen geht. Heutzutage soll es nicht mehr nur eine einfache Diät sein, sondern eine nachhaltige und gesunde Abnahme, die ohne Jojo-Effekt hervorgeht. Aber wie kann man die Fettpolster loswerden ohne allzu viel zu leiden und zu hungern? Entscheidend ist im ersten Schritt immer die eigene Motivation. Wer die hat, wird auch keine Probleme damit haben abzunehmen. Man sollte sich an jedem Morgen genau vorstellen, wie man aussehen wird, sobald man seine Ziele erreicht hat. Man muss sein Wunschgewicht quasi auf der Waage fühlen und sich dann bildlich den Erfolg vorstellen. Je mehr man sich das Bild in den Kopf holt, umso eher wird man auch früher oder später zu seinem Traumkörper gelangen. Zudem sollte man sich überlegen, warum man früher einmal eine Diät abgebrochen hat. Man sollte sich niemals denken, dass man abnehmen müsste, sondern einfach ein Ziel festlegen und sagen „Ich muss abnehmen“.

Mit diesem Trick einfach abnehmen

Das ist schon sehr viel wert und wird einem dabei helfen. Im nächsten Schritt muss man die Auslöser alle eliminieren und sein Essverhalten kontrollieren. Man muss dafür erst einmal herausfinden, welche inneren Bilder vor dem geistigen Auge auftauchen, wenn es ganz schlimm wird. Man sollte ein besonders wirksames Bild auswählen und dieses dann als Auslöserbild hernehmen. Man sollte einen Film anschauen, das dieses Verhalten widerspiegelt und dann stellt man sich genau vor, wie das Verhalten ausgesehen hätte. Das Bild kann dann nach und nach verkleinert werden, bis das gewünschte Verhalten, das man im inneren Auge angeschaut hat, wirklich in der Realität passiert ist. Das Ganze sollte man bis zu 5 Mal wiederholen, bis man sich eben sicher ist, dass man es nun gelernt hat und nicht mehr nachgeben wird.

Man wird feststellen, dass die ursprüngliche Wirkung dieses Auslöserbildes schneller nachlässt als man denkt. Die Veränderung wird noch viel stabiler, wenn man dieses Szenario mehrere Tage nacheinander wiederholt. Als nächstes sollte man unbedingt auf seine eigenen Gefühle achten und genau darüber nachdenken, was man denkt, wenn man etwas nicht isst, weil es nicht in den Diätplan passt. Wer sich hier so richtig schlecht fühlt, wird der Versuchung vermutlich schneller nachgeben. Man muss das Gefühl also unbedingt ändern. Wenn man ein Gefühl von Erfolg und Überlegenheit spürt, dann kann man stolz auf sich selbst sein.

Auch interessant...

Wetten auf die neue Bundesliga-Saison